Aktuelles

Der Ausbau des Allgäuschnellweges bedeutet eine direkte Anbindung an das nationale und internationale Straßennetz. Das weltweit operierende Logistikunternehmen Ansorge befürwortet deshalb den Ausbau der B12.

Der Geschäftsführer der IHK Schwaben begrüßt es sehr, dass der Allgäuschnellweg „endlich Realität wird“.

Termine

13.10.2020

Das Staatliche Bauamt Kempten gibt die geplante Anbauseite im Planungsabschnitt 5 Hirschzell-Untergermaringen in Kaufbeuren im Rahmen von Informationsveranstaltungen bekannt.